Volkswagen Magazin

MEHR ERFAHREN

next generation.

Der neue Caddy ist noch sparsamer, leistungsstärker,
charaktervoller und gleichzeitig so charmant. Und er berechtigt zum Vorsteuerabzug. 

Text Guido Gluschitsch
Fotos Volkswagen

Der Caddy tritt in seiner vierten Generation noch selbstbewusster auf, ist dabei stärker und sparsamer als alle seine Vorgänger. 

Elf Jahre ist es nun her, dass Volkswagen mit dem Caddy der dritten Generation ein leichtes Nutzfahrzeug auf den Markt brachte, das nicht nur Unternehmer begeisterte, sondern auch Menschen, die ganz privat ein Hobby haben, das besondere Anforderungen an die Mobilität stellt. Sportler transportieren mit dem Caddy ihr Fahrrad, Seebären Segel und Hilfsmotor. Hobbykünstler, Häuselbauer und Schrebergartler schwören ebenso auf den Caddy wie Handwerker, Lieferanten oder Kleinbetriebe mit Hauszustellung. Kein Wunder also, dass der Caddy mit rund 1,5 Millionen verkauften Stück – und da reden wir nur von der dritten Generation – als Topseller gilt. 

Jetzt steht die vierte Generation des charmanten Allrounders in den Startlöchern – der Vorverkauf hat bereits begonnen und noch im Juni wird die Markteinführung des neuen Caddy starten. Für Kunden, die sich über einen noch sparsameren, noch stärkeren, einen komfortableren und schöneren Caddy freuen dürfen, der zudem auch noch sicherer geworden ist. Und es gibt einen eigenen Caddy für jeden Geschmack.

Caddy „Generation Four“ 

Sondermodell zur Markteinführung 

Ausstattungshighlights:
• Metallic-Lackierung „Fortanarot“ (optional nur für dieses Modell erhältlich)
• Stoßfänger und Seitenschutzleisten in Wagenfarbe
• 17-Zoll-LM-Räder „Madrid“ in Rot, Dachreling in Silber
• Nebelscheinwerfer
• Radio „Composition Colour“ mit 6 Lautsprechern
• Multifunktionsanzeige „Plus“ inkl. Müdigkeitserkennung u. v. m. 

Egal ob Kinderwagen oder Kundendienst – der Caddy packt’s.

4MOTION DSG Caddy.

Sie brauchen das Plus an Traktion? Dann raten wir Ihnen zum Caddy mit dem Allradantrieb 4MOTION. Sie schätzen den Komfort eines Doppelkupplungsgetriebes? Den neuen Caddy gibt es mit DSG – und sogar die Kombination aus DSG und 4MOTION-Allradantrieb ist möglich. Und, was Unternehmer besonders freuen wird: Für den neuen Caddy können Unternehmer die Vorsteuer abziehen.

Herzstück des charmanten Caddy ist einer von vier TDI-Motoren. Ausgestattet mit der 102-PS-Variante verbraucht der neue Caddy BlueMotion zum Beispiel durchschnittlich ab 4,2 l/100 km bei einem CO2-Ausstoß von 109 g/km. Damit zählt er zu den sparsamsten Fahrzeugen seiner Klasse. Außerdem sind drei durchzugsstarke TSI-Motoren und ein TGI-Motor erhältlich.

Auch dieser neue 1.4 TGI, der Nachfolger des beliebten Caddy EcoFuel, verbrennt nur 4,1 Kilogramm Erdgas auf 100 Kilometern. Durch Downsizing und Turbolader bietet er ein Leistungsplus gegenüber dem Vorgänger bei gleichzeitig um rund ein Viertel weniger Verbrauch. Egal ob Diesel, Benziner oder Erdgasantrieb, die Motoren sind alle bereits EU6-konform und höchst effizient.

Wie robust der Caddy ist, sieht man ihm vom Cockpit aus gar nicht an. Da ist er fein verarbeitet und Vorreiter bei der breiten Palette an Assistenzsystemen.

Motorenpalette

Bei den Selbstzündern reicht das Leistungsspektrum von 75 bis 150 PS – Basis ist hier jeweils ein zwei Liter großer Vierzylinder-TDI-Motor, der in unterschiedlichen Stufen aufgeladen und genutzt wird. Bei den Ottomotoren bietet Volkswagen den 1,2-Liter-Vierzylinder TSI mit 84 PS als Einstieg an, setzt darüber den knackigen 1,0-Liter-Dreizylinder TSI mit 102 PS und an die Spitze den 1,4-Liter großen Vierzylinder-TSI mit 125 PS.

Vielfältig ist auch die Palette an neuen Assistenz- und Komfortsystemen. Vom Front-Assist mit City-Notbremsfunktion, der etwa im Stop&Go-Verkehr, bei Geschwindigkeiten bis 30 km/h, Auffahrunfälle vermeidet, über die Multikollisionsbremse bis zu Seitenairbags und Curtain-Airbags bietet der Caddy eine Vielzahl an Sicherheitssystemen. 

Komfort.

Unter den Komfort-Zuckerln finden wir mit Light Assist einen Fernlicht-Assistenten, die Müdigkeitserkennung und mit ACC die Automatische Dis-tanzregelung, die beim Handschalter von 30 bis 160 km/h, beim Caddy mit Doppelkupplungsgetriebe DSG sogar vom Stand weg bis zu 160 km/h aktiviert werden kann. Der Park Assist parkt den Caddy quasi von selbst ein – egal ob längs oder quer. Und bei den Infotainment-Optionen spielt der Caddy ebenfalls alle Stückerln – vom glasklaren Sound übers Navi bis hin zur Rückfahrkamera.

Es sind nicht zuletzt diese Komfort- und Sicherheitsfeatures, die den Caddy auch im Privatbereich so beliebt machen. Gemeinsam mit dem nun noch schärfer gezeichneten Design, den klaren Konturen, der neuen Front und dem markanteren Heck ist die vierte Generation des Caddy wieder beides: ein praktisches und sparsames Fahrzeug für den Unternehmer, und ein fescher, komfortabler Wagen mit dem Plus an Laderaum für Menschen, die besonders aktiv sind.

Der Caddy in Zahlen

Zur Markteinführung bestellbare Motorisierungen:
1.2 l TSI 62 kW/84 PS
1.4 l TSI 92 kW/125 PS
2.0 l TDI 55 kW/75 PS
2.0 l TDI 75 kW/102 PS
2.0 l TDI 90 kW/122 PS 4MOTION
2.0 l TDI 110 kW/150 PS
1.4 l TGI 81 kW/110 PS
Getriebe:
5-Gang- u. 6-Gang-Schaltgetriebe
6-Gang- und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG
Verbrauch (kombiniert):
4,2 – 6,2 l/100 km
CO₂-Emission (kombiniert):
109 – 143 g/km
Erdgas:
4,1 – 4,2 kg/100 km
CO₂-Emission (kombiniert):
113 – 114 g/km
Abmessungen:
Länge: 4.406 mm
Länge Maxi: 4.876 mm
Breite: 1.794 mm
Breite inkl.
Außenspiegel: 2.062 mm
Höhe: bis zu 1.893 mm

Kofferraum:
190 – 3.200 l
530 – 4.130 l (Maxi)
Ausstattungshighlights:
Multikollisionsbremse,
Umfeldbeobachtungssystem
„Front Assist“ inkl. City-Notbrems-
funktion, Geschwindigkeitsregel-
anlage inkl. Geschwindigkeits-
begrenzer, Radio inkl. Mobiltelefon-Vorbereitung
Preis:
ab EUR 16.453,–